#1

Gesellschaft: Entmündigung - Bevormundung

in

• ALLGEMEINE KOLUMNE
09.11.2018 21:35
von Evelucas • 550 Beiträge | 2242 Punkte



Artikel von Annis1 am Sa 6 Jun 2015, durch Evlucas aus Forum alt nach Forum neu übertragen.




Entmündigung - Bevormundung und ähnliches ...

Mich interessiert eure Meinung zu diesem Thema!

Ein paar Beispiele meinerseits: (An andere unsinnvolle Verbote in Österreich und EU von eurer Seite her, wäre ich sehr interessiert, also wenn euch etwas einfällt - rein damit!)

Müssen wir tatsächlich darauf hingewiesen werden, dass zwischen U-Bahn u. Bahnsteig ein kleiner Spalt ist?

Ist es auch wirklich sinnvoll, wenn man uns ständig vor die Nase hält, wie ungesund Ketchup und Pommes sind?
Ich esse das Zeug gerne, obwohl ich weiß, dass es gesünderes gibt. Gehöre ich deswegen jetzt unter 'Kuratel' gestellt?
Und dann noch die wirklich interessanten Regelungen, wie in Wirtshäusern Öl und Essig, sowie Salz und Pfeffer zu stehen haben, oder die berühmte Krümmung einer Salatgurke.
Ach ja, dann gibt es noch die 'GesundEssen-Studie', wo man festgestellt hat, das übergesund (sowas gibt es tatsächlich) wieder ungesund ist 'hehe' lustig, nich??????
Von den Rauchthemen will ich erst gar nicht mal anfangen.

Jetzt will man auf Alkoholflaschen schon vor den Schäden warnen, die der Konsum mit sich führt. Soetwas nervt, doch bremst gar nicht. Die Säufer saufen weiter, die Genießer auch (aber die geben eben mehr Geld dafür aus, etwas zu genießen, womit wieder die Durchschnittsverdiener zur Kasse gebeten werden).
Sind wir tatsächlich so 'hilfsbedürftig' und DUMM?
Ich meine, man könnte ja auch einfach Alkohol verbieten, Preise drastisch erhöhen usw.
ACHTUNG - IRONIE: dann gründe ich eben eine Schwarzbrennerei, zapfe meine Kontakte in den Nachbarländern an und züchte 'Schwarzwein' am Balkon, oder so
Ja, ich trinke gerne Rotwein, der muss aber schon halbwegs gut sein, und die Tetrapacks verachte ich, aber mal ehrlich - wie findet ihr das alles?

Ein Hinweis: Die Autorin dieses Eintrages hat eine schwarzhumorige Seite und gibt hiermit bekannt, dass sie nicht gegen die Spaßbremser-Gesetze in der Eu und in Österreich verstößt, und weist ausdrücklich auf die Meinungsfreiheit in der EU hin.







zuletzt bearbeitet 10.11.2018 19:45 | nach oben springen

#2

RE: Gesellschaft: Entmündigung - Bevormundung

in

• ALLGEMEINE KOLUMNE
09.11.2018 21:47
von Evelucas • 550 Beiträge | 2242 Punkte


Kommentar durch Evelucas aus Forum alt nach Forum neu übertragen.



Re: Entmündigung - Bevormundung und ähnliches ...
Kommentar von Drita1 am Mo 29 Jun 2015
----------
Hallihallo Annis und der ganze Rest,

Oh ha, da gibt es noch andere vertrottelte Regelungen, die ich ergänzend zu deinen Beispielen hier auch sofort mal dazugebe.

Z.B. Die Registrierkassenpflicht für Kleinst und Einzelunternehmer als Betrugsprevention.

Zum Einen wird damit nun jeder "Selbstständig Tätige" gleich mal vorab "kriminalisiert" und zum Anderen auch noch völlig ohne haltbaren Hintergrund.
Denn als "Betrugprevention" ist das genau "wurscht", denn was der Unternehmer dennoch nicht in die Kassa tippt, bleibt nach wie vor "unregistriert" und somit auch weiterhin, nicht nachweisbar fürs Kontrollorgan.

Auch nett, ist die neue Regelung für Wirten und Restaurantbesitzer, die nun auf ihrer Speisekarte auch sämtliche "Allergene" zu jeder Speise auflisten müssen.
Dadurch könnte man inzwischen aus jeder Speisekarte ein hübsches "Buch" machen.
Ich mach mir seither ausserordentlich gerne einen Spaß daraus, mir jetzt erst recht immer genau das Essen zu bestellen, welches die "meisten" Allergene aufweist.

Und ganz besonders interessant finde ich auch das neue Gesetz für "aufzubewahrende Rechnungen", das mit 2016 in Kraft tritt, indem man nun auch noch als "stinknormaler Konsument" dazu verpflichtet wird, für jeden Einkauf eine Rechnung aus dem Supermarkt mitzunehmen, da sonst sofort Verdacht besteht, das im Supermarkt Rechnungen unter den Tisch gefallen lassen werden. Und dabei ist völlig egal, ob man sich nur einen einzelnen Liter Milch oder Energydrink eingekauft hat.
Wird spannend was sich die EU da so als nächstes vielleicht noch einfallen lässt, um dann schlussendlich auch noch den "privaten Konsumenten" selbst zu kriminalisieren. In der Türkei zahlt man nämlich als solcher inzwischen Strafe, wenn man sich keine Rechnung aufhebt.

Über die neuen Rauchergesetze für Wirten und Raucher, will ich jetzt hier auch nicht zu reden anfangen, sonst komm ich aus dem darüber Schreiben gar nicht mehr raus.

Und nein, wir sind nicht so DUMM oder "hilfsbedürftig". Das versucht man uns damit aber zu "suggerieren".

Ich glaube aber es geht dabei einzig und allein um staatliche Kontrolle, die man uns Stück für Stück und so unauffällig wie möglich unterzujubeln versucht, währenddessen die Regierenden dadurch weiterhin unkontrolliert, immer korrupter zu werden können. Zumindest scheint die Richtung geradewegs dorthin zu führen.

Wie sagte schon Mahatma Ghandi dazu?
"Nur ein schlechter Staat, braucht viele Gesetze".

Oder wie Friedrich Nietzsche, schon viel früher dazu sagte.
"Gesetze sagen nicht das aus, was ein Staat bzw. Volk ist, sondern was ihm fern erscheint".


Hm, immer wieder diese großen Denker. Die waren schon sehr cool drauf, trotz ihrer oft geradezu tragisch-komischen Charaktere.

Und auch die Autorin (wie das in Verbindung mit mir schon klingt ) dieser Antwortmeldung hier, beruft sich auf die Meinungsfreiheit um ebenso klarzustellen, dass auch sie nicht gegen die absurden EU Gesetze in Österreich verstößt - und mögen sie noch so vertrottelt sein.


Liebe Grüße, die Drita



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: FLORENTINA
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste , gestern 49 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 480 Themen und 1229 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen