#1

Poetisches, by Evelucas (Sturmanemone, Trauernde Wälder, Phönixflug)

in POETISCHES & LYRISCHES


22.07.2018 16:41
von Evelucas • 550 Beiträge | 2242 Punkte






Sturmanemone


Sie ist ein Lied verheißungsvoller Feuer,
ist Übermacht verbrannter Fantasie.
Gleich einem wilden Ritt ins Abenteuer,
ist sie Rebell verderbter Ironie.

Sie ist das Leiden honigsüßer Lügenworte
sowie der weise Traum von Harmonie.
Gleich einer Wächterin naiver Wonne,
ist sie auch Strafe heuchlerischer Euphorie.

Sie ist Fortunas unbarmherzig Meerestosen!
Bezwingerin entblößtem Scharlatan!
Gleich einem schrillen Schrei der Möwen,
wird sie zum Alptraum der Gezeiten Tanz.

Sie ist die heilende Essenz der Ewigkeit
sowie Gefangene auf tausend Schiffen.

Gleich dem Delphin,
ist sie der Fischer Beuteneid.
Doch noch viel mehr,
die Stimme unseres Gewissens!


zuletzt bearbeitet 25.07.2018 16:02 | nach oben springen

#2

RE: Poetisches, by Evelucas (Trauernde Wälder)

in POETISCHES & LYRISCHES


25.07.2018 15:48
von Evelucas • 550 Beiträge | 2242 Punkte






Trauernde Wälder


Hängende Äste vom Frost erstarrt,
Wolfsgeheul, Gesänge der Qual.
Hunger mit Kälte in Trübsal gepaart,
trostlose Wälder, traurig und kahl.

Wabernde Wolken am Himmelszelt,
trauernde Leere, die Sonne fällt!
Grau in Grau, ach du weinende Welt,
klamme Nebel, gar feucht und welk.

Doch ruhend pulsiert noch Wärme darunter,
flimmernde Kammern mit Leben gefüllt.
Unter der Erde wird Sehnsucht munter,
törichtes Jammern hinfort gespült.

Schlummernde Wurzeln,
von Wachstum gespeist,
beweglich durch Träume sich schlingern.
In wachem Schlafe,
durch Stein und Eis
gar brüchige Erde bezwingen.

Tauende Äste, vom Frost bald frei,
und Wolfsgesang zum Mondenlicht klingt.
Beschwingt uns neuen Frühling schenkt,
oh gnädiger Traum, dem Winter winkt.


zuletzt bearbeitet 25.07.2018 15:59 | nach oben springen

#3

RE: Poetisches, by Evelucas (Phönixflug)

in POETISCHES & LYRISCHES


25.07.2018 15:58
von Evelucas • 550 Beiträge | 2242 Punkte






Phönixflug


Flammend erstrahlt seine feurige Spur.

Der Himmel in goldener Glut.
Leuchtender Akt, auf brennender Schnur!
Phönixzauber in sprühendem Flug.

Im Feuersturm tobt er hinfort,
über trockene Wiesen und Felder!
Asche tanzt, zerfallen vor Ort!
Phönixstaub über brennende Wälder!

Vergängliche Welt aus flimmerndem Sand
gedeiht empor aus weisem Verstand.
Einsame Blumen in zarter Hand,
erblühen aus der Asche zum Neuanfang.

So glüht dieser Tanz voller Leidenschaft,
im Fieber des himmlischen Feuerkleids,
erlischt des nächtens in kühlender Schlacht,
zum Neuanfang bläst des Phönix Eid.



zuletzt bearbeitet 25.07.2018 15:59 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: FLORENTINA
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 49 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 480 Themen und 1229 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen